Net News Express

Mittwoch, 7. April 2010

Die Wahrheit über Nato Kriegseinsätze im Ausland!

Mein Gott was für Schlächter!!!

Wikileaks ist eine Internetplattform die sich der Enthüllung von „Staatsgeheimnissen“ verschrieben hat. Die Macher von Wikileaks prangern Unrecht und Kriegsverbrechen in der ganzen Welt an, über die die „normale“ Presse eher nicht berichtet.
So auch bei einem Vorfall im Irak Bagdad 2007. Amerikanische Hubschrauberbesatzungen
erschießen reihenweise offenkundig unschuldige Zivilisten mit 30mm Kanonen! Hier
das erschütternde Video:

Video vom Feuerüberfall

Jeder müsste eigentlich wissen dass im Krieg Zivilisten getötet werden, aber man denkt doch das so etwas versehentlich geschieht. Da sieht man wieder mal wie naiv man ist!!! Diese Killer mähen bewusst, wie bei einem "Shot em up" Spiel
unschuldige Zivilisten, Journalisten und sogar Kinder nieder. Diese Unmenschen lachen noch darüber….Unfassbar!!!
Das ist ein Kriegsverbrechen! Selbst ich, als nicht speziell ausgebildeter Elitesoldat, kann sehen dass es sich bei den Gerätschaften der erschossenen um Spiegelreflexkameras mit Teleobjektiv handelt. Und auf eine Familie mit Kindern zu schießen die einem verwundeten Journalisten das Leben retten will, verstößt eindeutig gegen die Genfer Konvention. Diese Piloten gehören vor das Internationale Kriegsverbrechertribunal in Den Haag!!! Immerhin berichtet die Mainstreampresse schon darüber:


Stern Artikel


Auf der ersten Seite von Stern online, steht bereits ein relativ guter und großer Artikel über das Video. An der Seite DIESER Amerikaner die im Moment das Böse schlechthin verkörpern kann man nicht mehr sein!!!

P.S.: Kleines Update!

Alles was ich oben beschrieben habe stimmt so, aber der Korrektheit
halber muß ich noch eine Randszene beschreiben, die aber nichts an der
menschenverachtenden Aktion der amerikanischen Piloten ändert:

In dem Video sind bei Zeitindex 3:45 - 3:55 zwei Typen zu sehen. Ich hatte diese Personen erst nicht bemerkt, da sie eigentlich nicht zur Szene gehören und etwas Abseits standen. Locker und lässig stehen die beiden bewaffneten Männer auf der gegenüber liegenden Straßenseite, und beobachten die Journalisten und Passanten.
Als die Bewaffneten den Hubschrauber bemerken, gehen sie über die Straße und mischen sich unter die Unschuldigen. Einer der beiden trägt eine Panzerfaust o.ä. der andere hat ein Gewehr. Der Hammer ist ja, dass der Bordschütze des Helis diese Typen über 4 Sekunden lang separat im Fadenkreuz hatte als sie die Straße überquerten. Das wäre der rechte Moment gewesen die Zielpersonen unschädlich zu machen ohne Zivilpersonen zu töten. Stattdessen wartet der Bordschütze regelrecht so lange bis so viele Personen wie möglich zusammen stehen, damit er alle gleichzeitig umbringen kann.
So oder so voll krank!!!

Wie aus Helfern Feinde, oder aus Demokraten Terrorkämpfer werden!

Oder warum Deutschland die Kontrolle über den Norden Afghanistans verloren geht:


Vor etwa zwei Jahren hatte der Stern einen tollen Bericht über Kundus, die Deutschen und die Amerikaner geschrieben. Leider ist dieser Bericht nur im „Papier Stern“ erschienen deshalb kann ich leider kein Link zufügen. Ich fasse mal die Infos aus meinen Gesprächen und dem damaligen Bericht des „Stern“ sinngemäß zusammen:

Während die deutschen Soldaten Brunnen bohrten, Schulen und
Hospitäler bauten, zerschossen die Amis alles wieder! Die Deutschen ISAF Truppen organisierten 2006-2007 die ersten freien Wahlen eines "Stadtrats" und des Bürgermeisters in der Provinz Kundus. Das war aber von den Amerikanern nicht gewünscht. Zwei Tage nach den Wahlen ging eine Anfrage der Amerikaner beim deutschen Kommandanten über die Benutzung des deutschen Flughafens ein. Auf die Nachfrage für welchen Zweck die Nutzung zu erfolgen habe, wurde eine Aktion gegen die Taliban in den umliegenden Bergen genannt. Naiv wie die deutschen sind haben sie das den Amis abgenommen. Eine Amerikanische Spezialeinheit mit mehreren Hubschraubern hob um 4:00 Morgens vom deutschen Flughafen in Kundus ab um....jetzt hört gut zu: Um die erste frei gewählte Stadtregierung Afghanistans zu eliminieren!!! Bei diesem Angriff starb die ganze neue Regierung dieser Stadt, dem Bürgermeister
gelang es als einzigem zu entkommen, weil er eine Leibwache hatte. Deutsche Wachsoldaten die das Gemetzel im Regierungsgebäude mitbekamen und zur Hilfe eilen wollten, wurde per Funk ein Eingreifen verboten. Dieser Bürgermeister ist nun übrigens „Terrorist“ und kämpft
gegen Amerikaner und Deutsche.
Sein Kommentar: "Eine Demokratie die Ihre frei gewählten Vertreter umbringen lässt, ist nicht meine Demokratie!" Seit diesem Vorfall bekamen unsere Truppen immer mehr Probleme in Nordafghanistan. Diesen Angriff hätte die deutsche Regierung
groß raus bringen sollen, um dann unter öffentlichem Protest das Afghanistan Engagement Deutschlands zu beenden!!! Auch wenn der Grund für den Afghanistaneinsatz erstunken und erlogen war, so hat die Bundeswehr anfangs doch gute Aufbauarbeit dort abgeliefert! (Dieses wurde mir von einem deutschen Soldaten der vor Ort war und den ich gut kenne bestätigt.) Leider ist unsere Aufbauarbeit von Anfang an von den Amis unterwandert worden.

Unseren Soldaten wurde befohlen bei Verbrechen der Amis wegzusehen und und die Bevölkerung nicht zu beschützen, daraufhin gerieten auch sie in Sprengfallen und unter Beschuss, beteiligten sich nun wiederum auch an den Großoffensiven der Amis. Und so dreht sich nun die Spirale der Gewalt immer weiter, angestoßen von unseren amerikanischen „Freunden“.

So wurden auch unsere Soldaten nach und nach immer mehr mitschuldig an unnötiger Gewalt in Afghanistan! Es ist wie immer die alte amerikanische Taktik: „Sähe Gewalt und Hass, destabilisiere und schaffe Feindbilder!“ Durch diesen Umstand wurden auch

die zuerst ehrenhaften Absichten der deutschen Soldaten (die von den Afghanen zu Anfang hoch geachtet wurden) zerstört und ins Gegenteil verkehrt! Frei nach dem Motto: “Wenn man mit dem Teufel ins Bett steigt können keine Engel dabei rauskommen!“ oder „An der Seite des Bösen kann der Gute nicht gut sein!“ und "Nicht Du veränderst den Teufel, sondern der Teufel verändert Dich!!!"


Lieben Gruß

Kommentare:

  1. Mal wieder gut zusammengefasst.

    Das Video ist wirklich erschütternd, habe es gestern schon gesehen.
    Amerikanische Bodentruppen fahren nach dem Angriff sogar noch mit Ihrem Panzer über die
    getöteten Zivilisten!

    Wenn ich sowas sehe, möcht ich am liebsten auch mal runterfliegen und einfach nur ein paar Amerikaner abschießen.
    Und wen jemand fragt:
    "Die Cola sah aus wie eine Handgranate"

    AntwortenLöschen
  2. Super Micha, es sind solche informellen Geschichten, mit denen wir unserem Nachbarn die Lage in Afghanistan deutlich machen können. Danke.
    Und unsere Politiker faseln was von hinterhältigem Angriffen der Taliban, nach ja bei Westerwelle ist der Lack schon ab und Guttenberg verliert auch.Nach den neuesten Umfragen sind die "sonstigen" in NRW schon bei 8%.

    AntwortenLöschen
  3. Mach doch bitte, bitte mal ein AUSFÜHRLICHES Interview mit dem "Afghanistan-Soldaten"-Heimkehrer !!!

    Das wäre sicherlich interessant...??!!

    greetz ebm_bln

    http://ein-besorgter-mensch.blogspot.com

    AntwortenLöschen