Net News Express

Sonntag, 9. Januar 2011

Quo vadis Germania?

Keine Angst der Steuermann kennt den Weg! ;o)


Denke ich an Deutschland in der Nacht so bin ich um den Schlaf gebracht…so oder so ähnlich empfinde ich, wenn ich die gesamte Entwicklung des Landes sehe, welches mir eigentlich alles gegeben hat, was mich ausmacht. Meine Bildung, meine Ausbildung, die Möglichkeit mich aus allen Quellen ungehindert zu informieren, Recht und Gesetz, Wohlstand, Gesundheit, Frieden und Freiheit. Ich bin erfüllt von einer gewissen Dankbarkeit und auch wenn dass alles nur ein schöner Traum ist, so existiert doch ein wenig Loyalität mit unserem Land in mir. Diese etwas emotionale Einstellung beruht natürlich auf meiner Erziehung. Meine Eltern haben mir beigebracht dass man immer etwas zurück gibt, dieses ist eine der Triebfedern für meinen Blog. Ich will meinem Land etwas zurück geben, ähnlich einem guten Freund, dazu gehört allerdings auch Kritik, wenn man bemerkt das sich der „gute Freund“ mit den falschen Leuten eingelassen hat. Wenn sich Deutschland nicht mehr um seine „Kinder“ also das Volk kümmert, sondern seine Kinder zwingt für Hungerlöhne zu arbeiten, weil Nachbarskinder für weniger arbeiten würden, seine Kinder schlägt wenn sie anderer Meinung sind und Ihnen ständig Ihr Geld abnimmt um das Vermögen einiger weniger zu erhöhen, die ihm irgendwann mal Geld geliehen haben. Sicherlich ist es wichtig, das es weitergeht, aber wie lange kann mein „alter Freund Deutschland“ dass noch machen bevor er alles was er besitzt oder besser gesagt, besessen hat, gleich einem Sektenmitglied verloren hat! Mein Freund Deutschland behält nämlich kaum etwas für sich, sondern gibt seinen ganzen Gewinn zuzüglich der frischen Neuverschuldung für die Zinsleistungen einer internationalen Finanzsekte aus, die Ihm wie gesagt, irgendwann mal Geld geliehen hat. Das bestürzende daran ist, obwohl er kräftig bezahlt und seine Schuld bereits nominell getilgt hat, werden seine Schulden nicht einen einzigen Cent geringer….im Gegenteil! Durch die jedes mal höhere Neuverschuldung die gemacht wird um die alten Kredite zu Tilgen entstehen erneute Zinsbelastungen, die natürlich höher ausfallen als die Alten. Wie ein Junkie sucht mein Freund Deutschland nun überall nach immer mehr Geld um sein „Sektenoberhaupt“ (den internationalen Finanzmarkt) zu befriedigen. Was würdet Ihr tun wenn Ihr so einen Freund hättet? Selbstverständlich helfen! Ihm die ganze Wahrheit sagen, zumindest dass was man selbst für die Wahrheit hält, ihm Wege zeigen die Ihn aus dieser Situation befreien. Er hingegen lacht Dich aus, will sein Problem nicht erkennen, in einer schwachen Stunde aber sagt ein Teil von Ihm wie es wirklich ist. Horst Seehofers Satz (Nach seinem Herzinfarkt) in einer Sendung bei Pelzig bringt das Dilemma in dem sich mein Freund Deutschland befindet auf den Punkt (Film 1: Zeitfenster 4:40 – 4:50) : “Die jenigen, die entscheiden sind nicht gewählt und die jenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden!“ Großartig peinliche Schweigesekunde der Zuschauer…..echt sehenswert das Ganze! Er hat nichts mehr zu bestimmen, alles ist Ihm aus der Hand genommen, sein gesamter Handlungsspielraum ist so gering geworden, dass er sich ergeben hat.




Bei einem Scheinhoch hingegen spielt er sich als Exporteuropameister mit Dollargespritzten Anabolika-Muskeln auf. Der Euro, von dem unsere Politiker gerne behaupten er hätte unseren Wohlstand gesichert, ist nichts weiter als eine wertvernichtende Dollarmarionette. Der Euro ist eine, durch den Dollar gesicherte (dieser ist allerdings durch nichts mehr gesichert) Fiat Geldwährung (Fiat = es werde - aus dem Nichts geschöpft) der seit seiner Einführung bis heute (sogar laut Bildzeitung) über 20 Prozent verloren hat, tatsächlich dürften aber die über 27 Prozent Wertverlust des Euro gegenüber dem Gold in der letzten Zeit realistischer erscheinen.

Bild.de - Euro nur noch 80 Cent wert

Wir haben den Euro auf Dollarsand gebaut, dieser Sand muss seine Haltbarkeit spätestens im März unter Beweis stellen, da im März die Refinanzierung der US-Schulden ansteht, die die gesetzlich erlaubte Höchstgrenze von sagenhaften 14 Billionen Dollar überschritten hat und somit nicht mehr Verfassungskonform finanzierbar ist. Prozentual sieht dagegen selbst Griechenland wie ein Krösus aus!

Spiegel.online - US Finanzminister befürchtet US Staatspleite im März


Nicht alle Politiker können von Grund auf schlecht sein, aber sie werden die Sachzwänge der Schulden erkennen und die Forderungen der Gläubiger erfüllen, die Bedürfnisse des Volkes erscheinen Ihm daneben peripher….sie sind eben nicht Systemrelevant! Jeder Politiker egal welcher Partei er auch angehören mag und egal in welcher Demokratie er tätig ist wird es erkennen, spätestens dann wenn er den Gipfel erklommen hat, mag er noch so ambitioniert sein. Wenn Banken und der Finanzmarkt keine Kredite mehr vergeben geht halt fast nichts mehr, also wird genau das getan was die Finanzelite von Ihm will: „Neue Schulden machen, Zahlen und die Schnauze halten!“ Das Volk ist aber der eigentliche Souverän einer Demokratie, ergo das Systemrelevanteste überhaupt! Aber anstatt sich seiner Verantwortung bewusst zu werden, ein Machtwort zu sprechen und auf die Straße zu gehen (wie z.B. in Stuttgart geschehen, oder in Frankreich und Griechenland) verkriechen sich die meisten von uns auf unser Sofa und lassen zu, dass sich unsere Angestellten als Verwalter und Vizekönige der Finanzwelt aufspielen!!! Anstatt über Volksabstimmungen auf Bundesebene nachzudenken, werden uns deutsche als Konsequenz aus Stuttgart 21 z.B. klamm heimlich immer mehr Mitbestimmungsrechte genommen. So soll es bei Großprojekten keine öffentlichen Erörterungstermine mehr geben, das heißt im Klartext: “Ihr bekommt keine Detailinformationen über Großprojekte mehr, wir machen jetzt alles was wir wollen hinter verschlossenen Türen, mag es noch so schwachsinnig sein!“

Tagesspiegel.de - Weniger Volksmitbestimmung bei Großprojekten

Diese Verhaltensweisen kennen wir aus der ehemaligen DDR und diese sind einer freiheitlichen Demokratie zutiefst unwürdig. Da das Volk entweder der gütigste oder der dümmste Souverän aller Zeiten ist, verzeiht es, seinen zumeist schlechten Angestellten alles und lässt sich nach und nach von Ihnen entmachten. So macht sich die Politikerkaste weiter daran, das Geld zu beschaffen was die Gläubiger von uns allen fordern, ohne zu hinterfragen warum oder woraus diese Forderungen überhaupt entstanden sind. Ganz selbstverständlich! Wenn Ihr wissen wollt wer die Gläubiger und damit die wahren Machthaber Deutschlands sind kann ich nur empfehlen folgenden Film anzuschauen (hatte ich zwar schon mal als Beispiel, aber immer noch gut):

Auch in anderen Bereichen steuern unsere “Landesverwalter” einen merkwürdigen Kurs. So werden nun die letzten Wehrpflichtigen einberufen und die Wehrpflicht eingefroren (defacto abgeschafft). Nicht dass diese Maßnahme sofort etwas bewirken würde, außer vielleicht noch mehr Geld einzusparen, um dieses weiter für unsere Finanzhaie ausgeben zu können. So bewirkt die Abschaffung der Wehrpflicht doch langfristig eine Entfernung unserer demokratischen Streitkräfte (Bürger in Uniform) vom Volk. Quasi die Verwandlung der Bundeswehr von einer breit angelegten Amateurtruppe hin zu einer schlanken Profi-Söldnerarmee. In diesem Zusammenhang ist es wichtig eine bestimmte Frage zu stellen: „Wer hätte weniger Skrupel auf Zivilisten zu schießen?“ Diese Frage beantwortet sich wohl von selbst, zumal ständig aus gewissen Regierungskreisen eine Verfassungsänderung gefordert wird, nämlich die Bundeswehr zukünftig im eigenen Land einsetzen zu dürfen! Qui bono?

ZDF - Bundeswehreinsätze auf Bundesgebiet





Hätten wir so etwas vor 20 Jahren gefordert, hätte die ganze Welt aufgeschrien und Vergleiche mit dem dritten Reich bemüht. Wohin zum Teufel geht das Ganze in unserer „demokratischen“ Gesellschaft wenn sowas ernsthaft ohne Kosequenzen vorgeschlagen werden darf?! Genau…zum Teufel! Wir im Westen sind nicht mehr die Guten…das Auenland ist wohl abgebrannt und an den entscheidenden Positionen von Mordortreuen besetzt. Wir verteidigen unsere Werte nicht mehr und nehmen uns korrupte Scheindemokratien wie China und Russland zum Vorbild.
Meinem Freund Deutschland kann ich wohl nicht mehr helfen, wenn sein Volk nicht aufsteht. Leider! Er rennt offenen Auges in sein Unglück. Es wird wohl so werden wie bei einem Drogensüchtigen….je länger der Rausch umso heftiger der Kater…erst wenn er durch sich selbst gefallen ist und fast dem Tod nahe, wird er ernsthaft nach Hilfe suchen…dann werde zumindest ich, wie ein guter Freund da sein!

Liebe Grüße und nachträglich
ein Frohes Neues!

Euer Micha

Kommentare:

  1. Hey Micha erst mal ein frohes Neues! C:

    Ja das ist schade wenn man dann noch sieht was wir für Politikhuren haben... Aber ich glaube die checken das gar nicht wie sehr die verarscht werden Oo
    Die Sache mit dem Euro sehe ich ganz entspannt :D Wenn die USA erst mal zahlungsunfähig ist, dann wirds den EURO mit reißen und ne neue ÄRA wird anbrechen... Alle die Ihr Geld bei den Banken liegen haben in dem guten Glauben es könnte dort sich vermehren (lach) die haben dann natürlich nichts mehr :( und auch die die in Rentenversicherungen oder Lebensversicherungen investieren (60% min. Staatsanleihen) die werden größtenteils leer ausgehen und von Neu sparen dürfen! Bedankt euch bei den Politikhuren. Aber Leute noch ist es nicht zu spät legt eure Kohle in Wertsachen an dann kann die Währungsreform kommen und wir hatten in den letzten 100 Jahren schon 4 oder mehr davon gehabt! Das ist halt das alte Spiel ... Staat macht Schulden und wenns nicht mehr geht BAM Währungsreform und restart.

    Also ich wünsch allen viel Erfolg und Glück

    LG Bene

    AntwortenLöschen
  2. Hi Bene,

    so wird´s wohl leider kommen. Ändern können wir das sowiso nicht, aber wenn Du ein bisschen Trinkwasser sowie alternative Energie- und Heizquellen hast, dazu noch ein paar Konserven und ein bisschen Gold dann wird alles gut! Einiges davon hab ich schon z.B. einen eigenen Trinkwasserbrunnen samt Pumpe, Konserven und das komische gelbe Metall. *grins*

    Dir auch ein frohes neues!

    Lieben Gruß

    Micha

    AntwortenLöschen