Net News Express

Mittwoch, 24. Juli 2013

Syrien ist nicht der Punchingball für Jedermann!!!




Bildquelle: Die Presse

Es gäbe viel zu berichten besonders zum Regierungswechsel/Putsch in Ägypten und zur NSA-Spionageaffäre. Zu letzterem habe ich mich schon ausführlich geäußert und zu Ägypten widersprechen sich momentan noch zu viele Fakten als das ich dort eine konkrete Stellung beziehen könnte. Die schmierigen Kataris und auch die US-Admin haben Mursi und seine Muslimbrüder mit Milliarden gestützt. Die Finanzwelt jedoch arbeitete komplett gegen ihn, genau wie sein Militär, welches wiederum von den USA gestützt wird - zu viele Widersprüche...deshalb geht es erst zu einer anderen Baustelle - Syrien!

Es ist soweit....es gibt mal wieder so ein Moment wo mir der Kamm schwillt. Am 5. Juli diesen Jahres gab es einen Angriff auf einen syrischen Lagerkomplex nahe der Hafenstadt  Latakia. Sowohl US Politiker als auch Teile der westlichen Presse (Sunday Times - GB / CNN - USA)  bestätigten diesen Angriff durch die israelischen Streitkräfte. Bereits Anfang Mai war es zu einem Luftangriff auf Ziele nahe Damaskus durch die israelische Luftwaffe gekommen. Zwei Angriffe auf ein souveränes Land innerhalb von 3 Monaten und niemand spricht von etwas unrechtem. Man stelle sich vor syrische Raketen würden in Israel einschlagen - wir hätten sofort einen offenen Krieg zwischen dem Rest der Welt und Syrien. Sei es drum.

Beim ersten Angriff (Anfang Mai) konnte die israelische Luftwaffe ihre Lenkraketen aus sicherem israelischem Luftraum gegen Ziele bei Damaskus abfeuern - um der guten syrischen Luftabwehr zu entgehen. Beim aktuellen Angriff aber, ist das Ziel nahe Latakia viel zu weit weg für einen Luftangriff Israels aus eigenem Luftraum. Laut "Russia today" erfolgte der Angriff also von türkischem Boden aus, was aber durch die Türkei auf´s heftigste und dazu noch glaubhaft dementiert wurde. Die "Sunday times" hat jetzt nun aktuell eine andere Strategie Israels beleuchtet - den U-Boot Krieg.

Laut "Sunday times" wurden Marschflugkörper von einem israelischen U-Boot aus auf den Lagerkomplex bei Latakia abgefeuert. Knapp unter dem syrischen Radar war es den Raketen möglich ihr Ziel zu treffen. Das Ziel dieses Angriffs waren 50 der modernsten Antischiffsraketen der Welt, der russischen "Jahont". Diese Raketen dienen der Abwehr einer seeseitigen Inversion oder einer Belagerung  mit großen Schiffen und waren erst vor kurzem an Syrien ausgeliefert worden. Die Reaktionen der USA und Israel auf diesen syrisch-russischen Waffendeal fielen damals fast schon hysterisch aus und Israel drohte bereits zu diesem Zeitpunkt mit einer Aktion gegen die "Jahont" Defensivwaffe.  (ich berichtete hier) Diese fand nun offensichtlich statt.

Pikant ist dabei das es sich um deutsche U-Boote der Dolphin-Klasse gehandelt haben muss. Diese von Israel eingesetzten U-Boote   sind die einzigen ihrer Marine welche Abschussrampen für den Unterwasserstart von Marschflugkörpern besitzen. Wenn dem so war, hat Deutschland mit der Lieferung dieser Boote an Israel gegen das Völkerrecht und gegen das eigene Grundgesetz verstoßen. Im Kriegswaffenkontrollgesetz, Artikel 26. Abs. 2 wird ganz klar die Lieferung von Waffen in Krisengebiete verboten und wenn der nahe Osten kein Krisengebiet ist und der Angriff Israels auf Syrien keinen aggressiven Akt darstellt...dann weiß ich auch nicht mehr!!!

Die vollkommene Zerstörung der Jahont Raketen würde den Angriffsplänen einiger US-Kriegstreiber den Weg zu einer seegestützten Invasion ebnen. Die aktuell von US General Dempsey erläuterten Angriffsszenarien auf Syrien und die US Bestätigung des israelischen Angriffs auf die syrischen Jahont Lager (normalerweise verschweigen nämlich sonst alle eine Täterschaft Israels) sollen Assad dazu bringen eine Gegenaktion zu starten. Man reizt Assad bis auf´s Blut und wenn er dann meint sein Gesicht verloren zu haben, dann haben sie ihn da wo sie ihn haben wollen. Dann heißt es nämlich "der Irre aus Damaskus" muss gestoppt werden, aber so ruhig und besonnen wie Assad sich bis jetzt verhalten hat, glaube ich nicht das er darauf hineinfällt und der "Koalition der willigen" einen Kriegsgrund liefert!!!  

Liebe Grüße

Euer Micha

Quellen: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen