Net News Express

Samstag, 30. November 2013

Tatort Deutschland - oder das Nervenzentrum des Drohnenkrieges!




Ohne Deutschland keinen Drohnenterror: Infrastruktur des Drohnenkrieges auf einer Grafik der Süddeutschen Zeitung. s.o.

Man soll es kaum glauben, manchmal wacht sogar unser Staatsfernsehen auf -  und dann kann sich das durchaus sehen lassen. Neben tausenden von "Dummschwätzersendungen" ein Juwel - oder wie war das doch gleich mit dem blinden Huhn?! Am Donnerstag tat ich mir also mal (um 21:45 Uhr) auf ARD die Sendung "Panorama" an und wurde, wie erwähnt, angenehm überrascht. Beim schauen dieser Sendung gaben sich bei mir Wut, Fassungslosigkeit, Erheiterung und tiefe Bestätigung dessen, was ich schon lange gebetsmühlenartig predige, die Klinke in die Hand. Nun aber zum Inhalt:

Deutschland ist übersät von Einrichtungen aus denen wir alle ausgespäht werden, aber nicht nur dass - von diesen gut 150 Angloamerikanischen-Einrichtungen (einige auch von "privaten "Dienstleistern" betrieben) wird ein geheimer weltweiter Drohnenkrieg, Entführungen und ein Folternetzwerk der CIA koordiniert. Der deutsch/amerikanische Journalist John Goetz führt uns vor- und hinter die Mauern der geheimen Tötungsinfrastruktur der Dienste. Nach eigener Aussage von Goetz dient dieser Bericht dazu die verfassungsmäßig garantierte Kontrolle über die Dienste in unserem Land wieder zurückzugewinnen - dem ist nichts hinzuzufügen!

Jedes fünfte Drohnenopfer ist ein unbeteiligter und unschuldiger Zivilist, also wird ein "Kollateralschaden" von 20 Prozent in kauf genommen. Nochmal - wir reden hier über Menschen, selbst die sogenannten Terrorverdächtigen sind keinesfalls der Taten überführt die sie begangen haben sollen, oft reicht die üble Nachrede eines neidischen Nachbarn für eine Tötung per Drohne aus. Willkommen bei der Hexenjagt...Diese Hexenjagt wird von der AFRICOM-Zentrale in Stuttgart aus befehligt, sowie vom US-Luftwaffenstützpunkt bei Ramstein durchgeführt und mit Informationen deutscher Geheimdienste ins Ziel geführt. 

Die Drecksarbeit (Flüge in Foltergefängnisse) sowie die "Nominierung" der zu tötenden Zielpersonen, lassen  US- Behörden von privaten Dienstleistern wie z.B. von den Firmen CACI oder CSC erledigen, traurige Berühmtheit bei solchen "Arbeiten" erlangte auch die Firma Blackwater. CAC zum Beispiel hat ihren Sitz in Wiesbaden und wird auch gerne von deutschen Behörden beauftragt, sogar vom Bundeskanzleramt höchst selbst. Dabei scheint die menschenrechts- und grundgesetzwidrige "Arbeit" dieser Firma keinerlei moralische Bedenken bei unseren hohen Herren und Damen auszulösen. Ist ja wohl alles nur ein Job - das war KZ-Aufseher im übrigen auch mal liebe Regierenden!!! Interessant zu erwähnen wäre hierbei noch was diese Firma im Auftrage Deutschlands so erledigt...offiziell arbeitet CSC am elektronischem BRD Pass - mit Backdoor selbstverständlich. :o)   
Da der größte Auftraggeber von CSC die CIA ist, ist Befangenheit ja wohl vollkommen auszuschließen *lol* - Wie Blöd kann eine Regierung eigentlich sein - aber wahrscheinlich ist das sogar Absicht.

Wir hängen da so tief mit drin das es einem eiskalt den Rücken runter laufen muss, aber gerade das ist unsere Chance. Unsere Behörden tragen mit  Logistik und Informationen dazu bei, das Unschuldige in aller Welt getötet und das eigene Volk bespitzelt werden kann. Diese eindeutigen und beweisbaren Straftaten gehören aufgedeckt, die US-Straftäter ausgewiesen und die Schuldigen deutschen Mittäter vor ein Gericht geschleift! Damit können wir SIE als Täter brandmarken. Allein schon die zum Teil aggressiven Reaktionen des deutschen und amerikanischen Wachpersonals sprechen Bände über die fehlende Legitimität ihres Handelns. Genau so führt sich ein, auf frischer Tat Ertappter auf - wenn er noch nicht auf eine Autorität gestoßen ist. Wenn solchen Robotern dann eine legitime Autorität mit entsprechendem Nachdruck entgegengesetzt wird, laufen sie weg, oder sie sagen sie wurden gezwungen dass zu tun. Wer diesen Bericht sieht, die Aussagen der Opfer sowie die der Täter hört und immer noch behauptet, diese Geheimdienst-Maschinerie stünde auf der richtigen Seite, der sollte sich fragen ob die Diktatur für ihn nicht die angemessenere Staatsform ist! Bitte schaut Euch den Bericht an und überlegt zu welcher Seite Ihr gehört!!!


Nur nochmal zur Erinnerung - ein Zitat aus dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, dort steht das...

"Handlungen, die geeignet sind, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören", verfassungswidrig sind.

Liebe Grüße

Euer Micha

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen