Net News Express

Samstag, 20. September 2014

Ein kleiner Überblick über 2 Wochen...




Nun, da bin ich wieder. Diese kleine Pause war bitter nötig, da plötzlich vieles zum Erhalt von Gesundheit und Technik nötig wurde. Meine bessere Hälfte ist schon länger schwer erkrankt, nach den letzten Behandlungen war dann der Kampf um eine REHA angesagt, der nun von uns gewonnen wurde. Am Montag geht´s für die Beste ab in die Kur. Vorher mussten allerdings unsere Autos Fit gemacht werden, da solch weite Fahrten unseren Töff Töff´s sicherlich den Rest gegeben hätten. Im gleichen Zug wurde meine PC Hardware einer Revision unterzogen und ein anderes Elektronik Projekt gestartet. Trotz aller Probleme bin ich voller Tatendrang, auch habe ich meinen Blick auf die Welt während dessen behalten. Nun hier mein kleiner Blick auf die letzten 2 Wochen "Weltgeschehen"...

Waffenstillstand in der Ostukraine

Während der vorangegangenen Offensiven der ukrainischen "Regierungsarmee" wurden von Dieser große Geländegewinne erzielt. Die Regierungskräfte drangen weit in das von den Ostukrainern verteidigte Gebiet vor - viel zu weit! Die Regierungstruppen überdehnten gewissermaßen ihre Nachschubmöglichkeiten durch das schnelle vordringen in "Feindesland". Im Hinterland stockte der Nachschub, da diese Gebiete noch stark von ostukrainischen Freiheitskämpfern durchsetzt waren. Was folgte waren klassische Einkesselungen, die Rebellen schlossen große Teile der Regierungstruppen ein. In der Region Donesk, südlich von Jelenowka und östlich von Starobeschewo schlossen sich zwei Ringe um große Teile der Regierungstruppen, was den ukrainischen Präsidenten Poroschenko (eigentlich ein Hardliner) nun dazu zwang einen Waffenstillstand anzustreben. Am 5. September wurden dann die Kampfhandlungen von beiden Seiten eingestellt.


Poroschenko ist nun bereit eine Amnestie für die Kämpfer der Ostukraine zu gewähren. Russisch zu sprechen wird den Rebellen jetzt nicht mehr verboten. Auch sollen die Rebellengebiete weitgehende Autonomie erhalten. Die Handelsbestimmungen des Assoziierungsabkommens zwischen der EU und der Ukraine sollen erst ab Ende 2015 provisorisch angewendet werden. Hätte die Ukraine und der Westen diese durchaus legitimen Bedingungen im Vorfeld dieses Konflikts akzeptiert, hätten wir jetzt 2593 Tote und über 6000 Kriegsversehrte weniger.

Auch wenn der Waffenstillstand gut und wichtig ist, vermute ich doch dahinter eine Finte Poroschenkos. Denn Kiew war nie besonders ehrlich und musste immer zu allem gezwungen werden. Beispiele gefällig?!

Kiew wollte die Maidanschüsse nicht aufklären. Kiew wollte keine Aufklärung beim Massaka von Odessa. Seit die Flugschreiber von MH 17 von den Rebellen übergeben wurden und die Russen ihre Radardaten veröffentlichten schweigt Kiew plötzlich über den Abschuss von MH 17. Es wurde ein Stillschweigeabkommen zwischen Malaysia, der Ukraine und den Niederlanden geschlossen in dem nichts veröffentlicht werden darf, wenn ein Staat dieses Abkommens ein Veto einlegt....welcher Staat wird das wohl gewesen sein?!
Jetzt wo Kiew plötzlich militärisch in Bedrängnis gerät will man verhandeln...das passt ins Muster und ist wohl mit Vorsicht zu genießen!!!

9/11 und die wichtigsten Beweisvideos!!! (WTC 7 Solomon Building)

Eigentlich wurde bereits alles zum Thema 9/11 von mir gesagt. Vom kollektiven Versagen der gesamten US-Luftverteidigung, bis zum Verbrecher der den größten Nutzen von den "Anschlägen" hatte. Vom Ausfliegen des Bin-Laden-Clans, bis zum Versicherungsgeflecht rund um die Türme. Vom Verhalten des G.W. Bush während des Angriffs bis zum "War on Terror". Vom unmöglichen freien Fall Einsturz des WTC 1,2 und des WTC 7, welches ja überhaupt nicht von Flugzeugen getroffen wurde, bis hin zu Sprengstoffspuren (NANOTHERMIT) im WTC Staub die durch Professor Niels Harrit entdeckt wurden.

Auch Videos vom Einsturz der Türme gab es viele, allerdings keine Nahaufnahmen. Nun tauchte ein altes Privatvideo vom Einsturz des WTC 7 auf. Dieser moderne Wolkenkratzer beherbergte die Sicherheits- und Katastrophenzentrale des New Yorker Bürgermeisters und war der Sitz von einigen US-Geheimdiensten. Solche Hochsicherheitsgebäude werden bis zu 20 mal stärker geplant und gebaut als herkömmliche Bauten dieser Art, damit sie Katastrophen standhalten. Merkwürdig ist nur das dieses Hochsicherheitsgebäude nicht von einem Flugzeug getroffen wurde...es geriet nach offiziellen Angaben lediglich durch umherfliegendes Kerosin und Teile des WTC 1+2 Einsturzes in brand - Ein "Klacks" für so ein Gebäude!!! Aber auch dieses Gebäude stürzte in Freifallgeschwindigkeit wie von Geisterhand zusammen.

Im frisch aufgetauchten Privat Zoom-Video sieht man nun die Detonationen der angebrachten Sprengkörper, das zerbersten der Scheiben um die Explosionsstellen und den direkt darauf einsetzenden kompletten Stabilitätsverlust des gesamten WTC 7 Gebäudekomplexes - sensationell synchron!!! Jetzt ist der Beweis geliefert: WTC 7 wurde gesprengt!!! Und wenn WTC 7 gesprengt wurde, ist auch die offizielle Version über WTC 1+2, sowie den gesamten Ablauf des 11. Septembers 2001  absolut falsch!!! Seht selbst:

P.S.: Extra für einige Zweifler die wahrscheinlich noch an ein Phänomen namens "Thermale Expansion" glauben, (Ein Phänomen, welches bis 9/11 noch nirgendwo auf der Welt stattfand - dort allerdings 3x an einem Tag!!!) habe ich noch drei Videos extra eingestellt. Im zweiten Video berichtete die BBC VOR dem Einsturz des WTC 7 (dieses ist noch im Hintergrund zu sehen) über dessen Einsturz. Im Video Nr. 3 gibt Herr Siverstein die Sprengung des WTC 7 sogar zu.







Schade Schottland...
An alle Rob Roy und William Wallace Sympathisanten!!! Kopf hoch und weiter so!!!
Schottland hat diese Woche seine Chance verpasst zum ersten mal seit 1707 seine Freiheit wiederzuerlangen - schade das dies nicht geklappt hat!!! Die Volksabstimmung endete 55,3% zu 44,7% gegen eine Abspaltung Schottlands von Großbritannien. Dieses Ergebnis wurde gestern unter großem Beifall der Medien und der EU veröffentlicht. Trotzdem ist diese Volksabstimmung ein Gewinn für alle Schotten.

Zugegeben, ich hätte lieber einen Sieg für die Freiheit gesehen. Aber dafür, das vor 2 Jahren noch jeder die schottischen Unabhängigkeitsbestrebungen ausgelacht hat und die Fürsprecher einer Souveränität als Spinner verunglimpft wurden, haben sich die freien Schotten suuuuper geschlagen - meinen allerhöchsten Respekt!!! Jene die eine Unabhängigkeit Schottlands unterstützten, haben klar gemacht das sich was ändern muss. Es kann nicht sein das Steuererhöhungen und Sozialeinschnitte immer zuerst in Schottland durchgeführt wurden. London behandelte die Schotten nie fair, deshalb wollten die Schotten zuerst nur ein wenig mehr Autonomie - aber dieses Bestreben wurde von David Cameron zurückgewiesen. "Wenn ihr abstimmt, dann nur für oder gegen England" tönte es großspurig aus London. Die Quittung der Schotten kam...dann stimmen wir also über ALLES ab - für oder gegen England! 

Immerhin fast die Hälfte aller Schotten konnte man überzeugen gegen England abzustimmen. Viele Schotten die sich für einen Verbleib in Großbritannien entschieden haben, taten dies aus Vorsicht und mangelndem Selbstvertrauen. Immerhin wurde eine groß angelegte Verunsicherungskampange von Seiten Londons durchgeführt, in dem man den Teufel an die Wand malte. Es ging um Wirtschaftskollaps und die Märkte - also das übliche...tatsächlich ging es London aber wohl darum die schottischen ÖL- und Gasvorräte in der Nordsee weiter ausbeuten zu können. England hatte Angst, richtige Angst vor Schottland und das ist auch gut so. Wahrscheinlich behandelt England die Schotten nun etwas besser nach dem es noch mal mit einem blauen Auge davongekommen ist...Angebote hat man den Schotten bereits gemacht...

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat bereits verloren!!!


In diesem Sinne

Liebe Grüße

Euer Micha

Kommentare:

  1. Und auch hier wird das fake Video wieder gutgläubig als angeblicher "beweis" geteilt. Bitte recherchieren sie gründlich, bevor sie so etwas verbreiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar, das musste ja kommen! Extra für alle Zweifler habe ich noch zwei Videos dazu genommen, die Eindeutig für eine Sprengung sprechen. Die BBC konnte doch nur VORHER über den Zusammenbruch berichten wenn es KEIN Unfall war! Selbst Silverstein höchst persönlich gibt die Sprengung zu, im zweiten Video sieht man ebenfalls gegen Ende die berstenden Fenster entlang der tragenden Struktur. Übrigens müssen sich ja wohl die Täter rechtfertigen und nicht die Menschen die versuchen Verbrechen aufzudecken.

      Machen Sie solche Vorwürfe also den Tätern oder den Medien die für sowas bezahlt werden und versuchen Sie nicht vollkommen ohne Beweise Andere zu diskreditieren...

      schönen Tag noch!!!

      Löschen