Net News Express

Sonntag, 4. Dezember 2016

Noch ist die Welt nicht verloren, aber viel Zeit ist nicht mehr.




Es ist schon interessant wie sehr die Karre bereits in den Dreck gefahren ist und wie weit die Menschen bereits betäubt sind. Der gesunde Menschenverstand schien in diesen Zeiten bedauerlicherweise auf Urlaub zu sein als am 15. November der US-Kongress (noch schnell vor Trumps Amtsantritt) die Anordnung HR 5732 verabschiedete, in der es um den Schutz der syrischen Zivilbevölkerung geht. Vordergründig eine gute Sache, im Detail allerdings ebnet dieses Gesetz der Schaffung einer Flugverbotszone über Syrien Tür und Tor.

Da in Syrien russische Luftstreitkräfte, die syrische Armee sowie zahlreiche Verbündete gerade bei der Befreiung von Aleppo und Restsyriens sind, würde eine über Syrien ausgerufene Flugverbotszone den Generalangriff auf die russische Luftwaffe bedeuten. Die westliche "Wertegemeinschaft" würde sich hiermit paradoxer Weise offiziell zur IS Schutzmacht in Syrien aufschwingen, während sie im irakischen Mossul parallel dazu (mit  ähnlichen Verlusten unter der Zivilbevölkerung) den IS aus dem Irak zu vertreiben sucht. Wer also vollmundig (wie unser möchte gern Bundespräsident Steinmeier) eine Flugverbotszone über Syrien fordert, müsste eigentlich auch eine für den Irak fordern um ein Hauch von Glaubwürdigkeit zu erlangen! Es ist also äußerst scheinheilig den Konkurrenten Russland in einem VÖLKERRECHTSKONFORMEN Einsatz über Syrien anzugreifen und gleichzeitig ähnliche eigene Handlungen im Irak als gerechte und gute Sache zu verkaufen.

Im Übrigen steht die US-Verteidigung mittlerweile auf DEFCON 3 und auch die russische Armee ist in erhöhte Verteidigungsbereitschaft versetzt. Sollte also die russische Luftwaffe über Syrien vom Westen massiv angegriffen werden, kann das die atomare Vernichtung eines 3. Weltkrieges zur Folge haben! Man sollte also ganz besonders vorsichtig sein was man als nachplappernder Papagei (besonders in Deutschland) so von sich gibt, wenn man nicht (wieder einmal) die Mitschuld an einem weltweiten Flächenbrand haben möchte.

Es ist schon äußerst verdächtig das gerade in diesen Zeiten die Bundesregierung zu Hamsterkäufen aufruft und den Zivilschutz umfassend neu organisiert. Wir befinden uns also anscheinend in einer schwierigen Situation in der es niemandem hilft Öl ins Feuer zu gießen, während sich unsere Konzernpresse darin gefällt Stimmung gegen Russland zu machen und unsere "Volksvertreter" von Schwarz bis Grün ebenfalls ein schärferes Vorgehen gegen Russland fordern. Warum eigentlich? Putin und die russische Seele verlangen nur ein wenig Respekt, Anerkennung und Gleichbehandlung bei der Wahrung eigener Interessen - mehr nicht. Ist das wirklich so schwer?! Putin mag zwar ein Schlitzohr sein, er ist aber ganz bestimmt KEIN zweiter Hitler - ich denke er wird den Arm dran lassen wenn wir ihm den kleinen Finger reichen!

Ein Donald Trump, so großmäulig er auch sein mag, bietet da plötzlich die Chance für einen Neustart in den Beziehungen zu Russland, zumal er sich im Wahlkampf sehr positiv in Richtung Russland äußerte. Allerdings umgibt er sich mit einem Rudel aus Hardlinern, welche in der Vergangenheit nicht gerade durch ihre Freundlichkeit gegenüber Russland aufgefallen sind. Sein Vize Mike Pence sagte zur Syrien-Krise im Übrigen folgendes: "Russlands Provokationen muss mit aller amerikanischen Strenge begegnet werden, ein Angriff auf die Truppen des russischen Verbündeten Assad ist dabei nicht ausgeschlossen!" Das alles passt noch nicht für mich zusammen. Ich hoffe nicht das Trump (aus welchen Gründen auch immer) sein Amt nicht antreten kann und Pence das Feld überlassen muss, damit weiterhin auf den 3. Weltkrieg hingearbeitet werden kann.

Lasst uns alle hoffen oder beten das es vor dem Hintergrund einer noch immer andauernden Systemkrise nicht zur Eskalation mit Russland kommt. Genau das sind wir allen unschuldigen Kindern dieser Welt schuldig!!! Denn mit Russland als zusätzlichem Partner können wir Europa und den Rest der Welt wesentlich wahrscheinlicher vor Untergangsszenarien aller Art retten als mit den (vom Weg abgekommenen) USA allein. Angesichts von immer noch nicht überwundenen System- und Finanzkrisen, sowie völkerwanderungsähnlicher Zustände, sollte jeder der uns seine Hand entgegenstreckt als Verstärkung willkommen sein. Noch ist unsere Welt nicht verloren, aber viel Zeit bleibt nicht mehr!

P.S.: Herzlichen Glückwunsch Mr. Präsident und mögen Sie niemals fehlgeleitet sein, denn dann haben auch Sie alle belogen!!! Wait and see...


Liebe Grüße

Euer

Micha

Quellen: 

1 Kommentar: