Net News Express

Dienstag, 10. Mai 2011

Auch ich wurde verführt, oder Gaddafi doch nicht irre?!


Hier eine Karte des "Man made River" ein Projekt für die Menschen Libyens



Hallo Leute,

heute muss ich mal Abbitte leisten, denn auch ich habe mich von den Massenmedien leider zu einseitig über Gaddafi informieren lassen. Mitten in der Nacht laufen aber manchmal Dokus die einem die Augen wieder öffnen können und zu einer faireren Meinungsbildung führen. Wichtig ist wohl was man im TV schaut, dazu passt dann auch folgender Spruch: "Fernsehen macht dumme Menschen dümmer und schlaue Menschen schlauer!" ;o)

Warum hat Gaddafi, der "Tyrann", denn immer noch mindestens die Hälfte des libyschen Volkes hinter sich? Diese Frage hat mich bereits kurz nach Begin des Bürgerkrieges beschäftigt...jetzt weiß ich warum! Auch wenn Gaddafi wohl ein Diktator ist, der mit seinen Gegnern nicht grad zimperlich umgeht, so hat er doch sehr viel für das libysche Volk getan. In der folgenden Phönix Doku, die natürlich um 1:15 Uhr ausgestrahlt wurde, wird über ein Projekt des Machthabers Gaddafi berichtet, dass ganz Libyen und vielleicht sogar bald ganz Nordafrika mit frischem Trinkwasser versorgt hätte. Der "Man made River", ist ein bis jetzt 33 Milliarden Dollar teures Mammut-Pipelinesystem, welches bereits heute schon jede größere Stadt Libyens mit Wasser versorgt. Gaddafi hat übrigens dieses Projekt ohne fremde Kreditaufnahmen oder sonstige Schulden finanziert!



Libyen ist nicht nur reich an potenzieller Sonnenenergie und Öl, sondern unter der Wüste Libyens schlummern unglaubliche Wasservorkommen aus der Eiszeit, die sich aus unerfindlichen Gründen und trotz des geringen Niederschlages in der Wüste, im Winter sogar wieder auffüllen. Die Libyer haben es mit deutschem Know How geschafft, diese gewaltigen Wasservorkommen zu nutzen und zu säubern. Mittlerweile haben sie es auch geschafft die Anlagen aus Deutschland zu verstehen und diese selbst zu warten und zu erweitern.

Man stelle sich vor...ein Land das zu 95% aus Wüste besteht, betreibt Ackerbau und will sogar selbst angebaute Lebensmittel exportieren, da mehr als genug Nahrung für alle Lybier vorhanden ist. Das Wasser aus den libyschen Wasserhähnen ist sogar trinkbar und glaubt mir, dass ist in Nordafrika echt selten!!! Der Wert dieses riesigen Wasserreserviors welches Gaddafi angebohrt hat beläuft sich nach Insiderberichten auf sagenhafte 70.000.000.000.000 US Dollar!!! In Worten: Siebzig Billionen!!! Das bedeutet fast 250 Jahre Wasser für Libyen, oder knapp 50 Jahre für ganz Nordafrika. Da könnte man wohl fast schon über ein anderes Kriegsmotiv nachdenken....

Beeindruckende Bilder des "Great Man Made River" Projektes:



Auch ist Libyen eines der wenigen afrikanischen Länder, die über ein sehr gutes soziales System verfügen. Nicht nur das Einkommen ist sehr gut, auch die Versorgung der Menschen durch ein gutes, kostenloses Gesundheitswesen und ein stabiles Rentensystem garantiert ein angenehmes und sicheres Leben dort. Wer hier Medizin oder Behandlung benötigt, der bekommt diese also umsonst. Diesen Vorteil gibt es nur in wenigen Ländern der Welt, noch nicht einmal bei uns in Deutschland, geschweige denn in den USA! Die Arbeitslosigkeit in Libyen liegt mit unter 5% auch deutlich unter der der westlichen Industrienationen.

Für die Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren besteht eine Schulpflicht, auch diese Leistungen des libyschen Staates unter Gaddafi sind kostenlos! Gaddafi hat seine Öl- und Wassermilliarden in sein Volk investiert und nicht so sehr in sein Militär, wohl nicht zuletzt deshalb ist sein Millitär nicht das Modernste. Der Mann investiert also in sein Volk...Nun ja, der ist wohl wirklich wahnsinnig...

Nachdenkliche Grüße

Euer Micha


Quellen:
Phönix Doku - Wasser in der Wüste
Stern-tours - Libyens Bevölkerungsversorgung
Wikipedia - Men made River

Kommentare:

  1. Jo Gadafi war nicht BAD boy.
    Er war ein Held und das sage ich als nicht Libyer.
    Bitte lasst uns aufwachen und wehren.

    1 Planet 1 Love

    AntwortenLöschen
  2. Super, danke für dein Bericht!!! Es tut mir echt weh mit Menschen zu diskutieren, die sich aus Schlagzeilen weiterbilden und auch noch denken, sie seien im Recht!

    AntwortenLöschen
  3. Tja, so war ich auch mal. Ich war zwar schon immer etwas kritischer, aber geglaubt habe ich den Schlagzeilen auch. Oft führt dann aber eine Information zur andern, bis einem dann irgendwann mal ein Licht aufgeht und man die Zusammenhänge erkennt.
    Die Wahrheit hat man zwar immer noch nicht gepachtet, (ist auch gut so) aber die Richtung stimmt wenigstens!

    AntwortenLöschen
  4. Eigenheimen für alle Kostenlos
    Bildung für alle Kostenlos
    Medizinische Versorgung für alle Kostenlos
    DIKTATOR!!!
    Denn in der Demokratie musst du zahlen :-(

    AntwortenLöschen